[DIY] Sugar Skull for Halloween

Noralerweise habe ich ein Auge für Trends. Bei den Sugar Skulls kam ich aber eher aus dem Mustopf. Als ich letztes Jahr bei vielen Bloggern dieses Make-Up gesehen habe, dachte ich echt "Muss das sein?" und konnte irgendwie wenig damit anfangen. Jetzt hat es mich irgendwie doch erwischt und so werde ich nächste Woche mit dem Lieblingsmann als Sugar Skull gehen. Grundgedanke war eigentlich, dass ich ein günstiges Outfit, dass man vielfach verwenden kann umsetzen wollte. Das hier basiert ja fast ausschließlich auf dem Make Up und bietet sich daher an. Inspieriert wurde ich natürlich auch durch Pinterest. Dort habe ich auch ein Board mit entsprechenden Vorbildern zusammengestellt *klick*.

[celebrates...] The Small Things



Ich sitze am Gate. Zum dritten Mal in dieser Woche warte ich auf meinen Flieger. Es gab eine Zeit, da war das noch öfter so. Da war ich jede Woche mindestens einmal in einer anderen Stadt. Da bin ich bis zur Ermüdung gereist und brauchte morgens beim Aufwachen eine Weile um mich zu orientieren. "Wo bin ich heute - nein wieder nicht mein eigenes Bett.", waren da oft meine ersten Gedanken. Dekadent? Undankbar? Nein, eher nicht.

[explores...] Berlin: Festival of Lights 2014


Es ist mal wieder so weit: Berlin ist erleuchtet. Viele der bekannten Wahrzeichen locken mit Lichtinstallation nicht nur Touristen auf die nächtlichen Straßen. Für den Lieblingsmann und mich ist es quasi zur Tradition geworden, uns in die Menschenmassen zu schmeissen für schöne Fotografien. Während wir im ersten Jahr zu erst ohne funktionierenden Akku, dann schließlich ohne Stativ los gepilgert sind *klick*, sind wir von Jahr zu Jahr professioneller unterwegs (Bilder von 2013 findet Ihr hier *klick*) und informieren uns meist sogar vorab gezielt über die besten Lichtinstallationen. 

[explores...] Copenhagen: Mit easyjet nach Kopenhagen*

Quelle / Copyright: #annaincopenhagen
Demnächst geht es für mich für ein verlängertes Wochenende nach Kopenhagen, meine liebe Freundin Anna zu besuchen *klick*. Mittlerweile kennt Ihr mich ja schon ein bisschen als Perfektionistin in der Reiseplanung *klick* und so habe ich schon einmal mit der Planung für ein Kopenhagen-Wochenende begonnen. Dabei durchforste ich normalerweise schon Wochen vorher Blogs und sonstige Webseiten auf der Suche nach den besten Cupcake Cafés, der Shoppingmeile, den besten Vintage und Secondhand Shops *klick* und Trödelmärkten sowie den Must-see Bars. Das speicher' ich mir dann auch gerne schon einmal vorab auf Pinterest ab, wann immer mir etwas
unterkommt. Dieses Mal wäre das aber gar nicht nötig gewesen, denn die hippe Webseite VisitCopenhagen *klick* bietet das alles quasi auf einen Klick.

[explores...] Milan - Un Amore allo secondo Sguardo - Day 3 {Castello Sforzesco/ Parco Sempione & Navigli}


Ich war ja sowas von enttäuscht von diesem Teil unserer Städtereise. Wer von Euch schon mal im Schloß Charlottenburg und dem zugehörigen Park war, weiß was ich meine. Ok -ok, beeindruckende Burg aber der Park ist zwar schön, aber eben ein Park. Vorbei schauen solltet Ihr trotzdem nicht zu letzt wegen des tollen Blicks auf den Arco di Pace.

[explores...] Milan - Un Amore allo secondo Sguardo - Day 2 {Sightseeing & Via Spadari}

Milano - Opera La Scala

Am zweiten Tag sind wir direkt nach dem grandiosen Frühstück mit dem Bus zum Piazza Cairoli gefahren. Von dort fahren mehrmals täglich die Hop-on-Hop-Off Busse auf drei Strecken durch Mailand. Wir hatten vorab Tickets online erworben. Das wäre aber nicht nötig gewesen. Es war weder günstiger noch hatte es sonst irgendeinen Vorteil. Wir hätten sie auch einfach beim Einsteigen in den Bus erwerben können.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...