[bakes...] Raspberry Doughnut Peach Pull-Apart Cake


Manchmal muss es eine schnelle Idee mit Wow-Effekt sein. Da ist es dann auch erlaubt, einwenig nachzuhelfen. Ich habe diesmal auf selbst gemachten Hefeteig verzichtet und mir so die Zeit des Gehen-Lassens gespart. Ich finde, es hat dem Geschmack keinen Abbruch getan, also warum es sich nicht auch mal einfach machen?


Pull-Apart-Cakes waren ja eine Zeit lang in aller Munde. Zumindest in der Bloggerwelt waren sie nach Erscheinen der LECKER Sonderausgabe 03/2013 quasi Standardrepertoire. Ausserhalb der Bloggerwelt, quasi im Leben 1.0 sind sie allerdings noch Neulinge und entlocken Wow-Rufe und Fragen nach dem Entstehen. Ich hatte lange Zeit Skrupel und habe mich nicht wirklich an sie herangewagt, dabei sind sie wahnsinnig einfach in der Umsetzung. Versprochen!


Man nehme: (für eine Kastenform)
  • 1 Bergpfirsich
  • 1/2 Schale Himbeeren
  • 1 Rolle Hefeteig aus dem Kühlregal
  • 1/2 Glas Aprikosenmarmelade
  • 1 EL Wasser
  • 30 g Puderzucker
  • etwas Butter

Los geht's!

  1. Hefeteig aus dem Kühlschrank nehmen und 30 Minuten ruhen lassen. Form fetten.
  2. Ofen auf 180° C vorheizen. Ein Stück Backpapier bereit legen.
  3. Himbeeren und Pfirsich waschen. Pfirsich entkernen und in kleine Würfel schneiden. 
  4. Hefeteig nach den 30 Minuten Wartezeit ausrollen und mit der Marmelade dünn bestreichen.
  5. Obst darauf verteilen.
  6. Teig nun in Rechtecke schneiden, entsprechend der Größe der Form.
  7. Die Rechtecke dann schon einmal in Grüppchen stapeln. 
  8. Die Kastenform hochkant stellen und die Teigstapel hinein stellen. So fortfahren bis die Form gut aber nicht zu eng gefüllt ist. Mit etwas Butter "beflocken".
  9. Bei 180° C ca. 40 Minuten backen. Nach etwa 10 Minuten mit Backpapier abdecken. Garprobe besonders in der Mitte unten nicht vergessen.
  10. Kuchen nach dem Herausnehmen mindestens 30 Minuten abkühlen lassen und dann aus der Form lösen. 
  11. Wasser mit Puderzucker vermischen und auf dem Kuchen verteilen. Bis zum Servieren Kaltstellen. 
Rice Baking Tray

Die süße Kastenform ist übrigens von Rice und wurde mir vom Online Shop La Fissima *klick* zur Verfügung gestellt. Sie eignet sich wunderbar für einen kleinen Geburtstagskuchen. So konnte ich statt Hingucker Cupcakes auch einmal einen Kuchen hübsch verpackt verschenken. Bei La Fissima findet Ihr alle einschlägigen Marken wie Rice, Green Gate und Co. Besonders gut gefallen mir die Produktkategorien wie z.B. Küchenliebe, Tischträume, Schilderwald oder Bettgeflüster. Also schaut doch mal bei Eurer Suche nach dem Blogger-gehypten Traumprodukt beim nächsten Mal bei La Fissima vorbei. Es lohnt sich!


Habt Ihr Euch schon an einen Pull-Apart-Cake herangewagt?


[moves...] The New Balcony


Wir haben sie wieder! Unsere kleine Oase mitten in der Stadt! Ob es auch im Sommer so eine Art Cocooning gibt? Irgendwie verbindet man das ja eher mit Winter oder Vorweihnachtszeit in der man es sich Zuhause gemütlich macht. Trotzdem scheint es auch im Sommer, in den Ferien, einen Drang zu geben, es sich Zuhause schön zu machen. Wie sonst erklärt Ihr Euch bitte die langen Schlangen bei IKEA? Dieser sommerliche Cocooning-Virus hat mich jedenfalls auch erwischt und ich habe mir vorgenommen bis zu unserer Einweihungsparty Ende August noch möglichst viele der kleinen und größeren Baustellen in Angriff zu nehmen.

[organises...] Her Food Stock I {with Rosti Mepals Modula}



Ich habe es endlich getan. Ich habe endlich ein System und Ordnung in unsere Vorräte gebracht. Eigentlich wollte ich das schon eine halbe Ewigkeit tun. Eigentlich hat es mich schon eben so lange in den Fingern gekribbelt. In der alten Wohnung hat es sich aber nicht wirklich gelohnt in Aufbewahrungscontainer für die Küche zu investieren, da ich ja immer wußte, dass ich dort nicht auf Dauer bleiben würde. Nach dem ich einmal die Preise für die Aufbewahrungsbehältnisse, die ich mir vorgestellt hatte, gecheckt habe, war quasi noch unterstrichen, dass das warten musste. Als wir dann endlich unsere neue Küche in der neuen Wohnung bekommen haben, hatten wir lange Zeit genau mit dem Vorratsschrank und der Schranktür Probleme, so dass ich immer noch nicht loslegen konnte. Dann habe ich mich tatsächlich einwenig vor den Kosten gedrückt, aber jetzt habe ich losgelegt und wisst Ihr was, es ist ganz toll geworden und plötzlich ist es auch egal wie viel Zeit und Geld ich investiert, habe weil ich mich jetzt ständig freue, wenn ich etwas aus dem Schrank nehmen muss. Jedenfalls bin ich mal wieder so zufrieden mit dem Ergebnis, dass ich Euch das unbedingt zeigen muss, und mich erdreiste Euch ein paar Tipps zu geben.

Roombeez - Vote for Me

Die meisten von Euch können es wahrscheinlich kaum mehr lesen. Alle Blogger werben derzeit um Eure Stimmen für die Aktion von Roombeez. Auch ich komme nicht umhin Euch um ein Vote (pro Tag - hehe) zu bitten. Dazu klickt Ihr einfach auf den Banner unten. Somit habe ich die Chance eventuell sogar Gastblogger von Roombeez zu werden, und Euch winkt die Chance einen von zehn 50€ OTTO-Einkaufsgutscheinen zu gewinnen. Klingt doch eigentlich nach Win-Win, oder? Also los, los, voten was das Zeug hält!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...